otelo APN Einstellungen für mobiles Internet

Die englische Abkürzung APN bedeutet Access Point Name. Im Deutschen wird der Name Zugangspunkt verwendet. Der APN gibt vor, zu welchem Access Point (und damit zu welchem Netz) ein mobiles Gerät eine Datenverbindung herstellt.

Bei der manuellen Einrichtung beim Anbieter otelo sind einige Dinge zu beachten. Welche das sind, erfahrt ihr hier…

APN Einstellungen bei otelo Handyverträgen

In der Regel werden die Einstellungen automatisch vorgenommen, sobald eine otelo SIM Karte in das Handy eingelegt wird. Manchmal kann es aber vorkommen, dass es dabei Probleme gibt und der APN manuell eingegeben werden muss.

Der APN für otelo Handyverträge lautet: web.vodafone.de Alle anderen Werte werden auf Standard gelassen, die Felder für Benutzername und Passwort bleiben leer.

APN Einstellungen bei otelo Prepaid Tarifen

Bei Prepaid Tarifen gilt dasselbe wie bei den Einstellungen für Handyverträge. Der einzige Unterschied ist die Bezeichnung des APN bzw. Zugangspunkts. Diese lautet bei Prepaid Tarifen data.otelo.de.

APN Einstellungen bei Datentarifen von otelo

Die manuelle Einstellung des APN bei Geräten mit Datentarifen ist dieselbe wie bei den anderen Optionen. Der Name des APN lautet event.otelo.de.

Auf dem Handy sieht das Ganze dann so in etwa aus:
otelo APN Zugangspunkte
Du findest den Zugangspunkt, indem Du auf Einstellungen (oder das Symbol eines Zahnrads) klickst. Dort gehst Du zum Unterpunkt Mobile Netzwerke (oder mobiles Datennetzwerk bei Apple Geräten) und dann zum Punkt Zugangspunkte. Dort kannst Du die Einstellungen vornehmen.

Um sie in Kraft treten zu lassen, solltest Du Dein Handy für ein paar Minuten ausschalten und dann wieder einschalten. Normalerweise müsstest Du jetzt Zugang zum mobilen Internet haben.

➔ Das könnte dich auch interessieren:

Seite teilen!

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.